Einstieg
Führungskräfte
""

Führungskräfte für die Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen

Sie suchen eine sinnvolle Tätigkeit mit Eigenverantwortung und Aufstiegschancen? Ihnen gefällt die Arbeit in einer modernen Verwaltung mit sehr gutem Arbeitsklima, netten Kolleginnen und Kollegen und einer ausgeglichenen Law-Life-Balance? Dann bewerben Sie sich bei uns als Juristin oder Jurist bzw. als Verwaltungsassessorin oder Verwaltungsassessor – wir freuen uns auf Sie!

Einstieg als Führungskraft im Überblick

Bewerbungs­voraussetzungen
Volljuristin bzw. Volljurist oder Verwaltungsassessorin bzw. Verwaltungsassessor und grundsätzlich nicht älter als 42 Jahre. 
Einstellungs­voraussetzungen
Bestehen des kognitiven Testverfahrens und des Auswahlverfahrens (Assessment Center)
Beginn
jederzeit
Einweisungszeit (prüfungsfrei)
12 Monate
Einstiegsgehalt
ca. 3.550,– Euro netto (Besoldungsgruppe A 13, ledig, kinderlos, ohne Kirchensteuer, Steuerklasse I)
Berufschancen
Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit nach erfolgreichem Ablauf der Probezeit, vielfältige Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten
Bewerbung
Hochschulkampagne
Hochschulkampagne
Hochschulkampagne
Hochschulkampagne
Hochschulkampagne
Hochschulkampagne
Hochschulkampagne
Hochschulkampagne

Was wir bieten 

  • 12-monatige Einweisungszeit mit steuerrechtlichen Fachlehrgängen – prüfungsfrei und bei voller Vergütung
  • Begleitung durch eine persönliche Mentorin bzw. einen persönlichen Mentor während der Einweisungszeit
  • Danach: Einsatz als Führungskraft in einem Finanzamt
  • Netto Einstiegsgehalt von ca. 3.550,– Euro (Besoldungsgruppe A 13)
  • Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit nach erfolgreichem Ablauf der Probezeit

 

Bevor ich in der Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen angefangen habe, hätte ich niemals gedacht, dass man in der Verwaltung so viele Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten hat.

Corinna K.

Führungskraft im Rechenzentrum der Finanzverwaltung

Was wir voraussetzen

Sie sollten aktiv Entwicklungsprozesse in Ihrem Aufgabenbereich gestalten können, gerne im Team arbeiten und sich für das Steuerrecht interessieren – steuerrechtliche Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Darüber hinaus sind Sie Volljuristin bzw. Volljurist oder Verwaltungsassessorin bzw. Verwaltungsassessor und grundsätzlich nicht älter als 42 Jahre, interessiert am Steuerrecht und seiner Anwendung in der Praxis, teamfähig, aufgeschlossen gegenüber neuen Arbeitsmethoden und Sie verfügen über folgende Querschnittsqualifikationen:
  • Orientieren und Befähigen,
  • Kooperieren,
  • Kommunizieren,
  • Analysieren und Gestalten,
  • Entscheiden und Umsetzen sowie
  • Reflektieren und Anpassen.
  • Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft.

Vorkenntnisse braucht man bei der Bewerbung nicht, denn man ist Teil eines Teams von hervorragend ausgebildeten Steuerfachleuten und eher im Einzelfall gefragt. Als Volljurist hat man andere Skills, die bei der Problemlösung hilfreich sind.

Christian B.

Stellvertreter der Dienststellenleitung im Finanzamt Warburg

 

Bewerbung – Ablauf im Überblick

Online-Bewerbung: 

Beim Online-Bewerbungsverfahren benötigen wir Ihre Angaben zu: 

  • Noten Staatsexamen
  • bisherige berufliche Stationen
  • Motivation

Sie können sich jederzeit unter: www.führungskraft-im-finanzamt.de bewerben. 

Kognitives Testverfahren:
  • Zwei Teile von ca. 30 bzw. 40 Minuten,
  • Numerische und verbale kognitive Fähigkeiten

Den Test können Sie online absolvieren. Eine erfolgreiche Teilnahme ist die Voraussetzung für eine Einladung zum Assessment Center.

Assessment Center:

Das Assessment Center findet im Ministerium der Finanzen in Düsseldorf statt und dauert einen Tag. Wir laden in der Regel drei bis vier Personen ein.

In den einzelnen Elementen des Auswahlverfahrens

  • einer Selbstpräsentation,
  • zwei Rollenspielen, die typische Gesprächssituationen einer Führungskraft in der Finanzverwaltung nachstellen, und
  • einem halbstrukturierten Interview

stellen Sie unter Beweis, ob Sie unser Führungskräfteteam gut ergänzen und über die erforderlichen Kompetenzen Orientieren und Befähigen, Kooperieren, Kommunizieren, Analysieren und Gestalten, Entscheiden und Umsetzen, Reflektieren und Anpassen verfügen.

Sie erhalten direkt im Anschluss ein detailliertes Feedback, in dem wir Ihnen das Ergebnis mitteilen.

Bei der Einstellung sollten Sie nicht älter als 42 Jahre sein. Ausnahmen sind möglich zum Beispiel bei

  • Vorliegen von Kindererziehungszeiten, Pflegezeiten von nahen Angehörigen,
  • ehemaligen Zeitsoldatinnen und Zeitsoldaten
  • schwerbehinderten Menschen.

Eine Einstellung als Beamtin oder Beamter ist nur bei gesundheitlicher Eignung möglich. Diese wird durch ein amtsärztliches Gesundheitszeugnis vom Gesundheitsamt festgestellt. Im Zeitpunkt der Einstellung muss eine Staatsangehörigkeit eines EU-Staates bzw. eines Staates mit einem EU-Rechtsabkommen vorliegen.
Diese Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte.

Eine Schwerbehinderung ist kein Hindernis. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen oder ihnen gleichgestellten sind erwünscht.
Die beworbenen Stellen stehen Menschen jeglichen Geschlechts offen.

Das Assessment Center war durchaus anspruchsvoll und ist nicht zu unterschätzen. Es war jedoch durchweg fair gestaltet und man hatte nicht den Eindruck, bei der Bearbeitung der Aufgaben künstlich unter zusätzlichen Stress gestellt zu werden.

Fabian v.d.E.

Führungskraft im Finanzamt Mönchengladbach 

 

Einführungszeit – Ablauf im Überblick

In der prüfungsfreien, 12-monatigen Einführungszeit vermitteln wir Ihnen alle Fähigkeiten und Kenntnisse, die Sie benötigen. Die Einführungszeit besteht aus einer praktischen Einweisung im Finanzamt und ergänzenden Studien von drei Mal einem Monat an der Bundesfinanzakademie.

Sie erleben die praktische Einweisung in Ihre Aufgaben als Führungskraft hauptsächlich bei einem Festsetzungsfinanzamt. Dort machen Sie sich mit den einzelnen Arbeitsbereichen, den Arbeitsabläufen und dem Zusammenwirken der einzelnen Stellen vertraut. Dabei stehen die praktischen Tätigkeiten als Sachgebietsleitung im Vordergrund.

Praktische Einweisung:
Sie erleben die praktische Einweisung in Ihre Aufgaben als Führungskraft hauptsächlich bei einem Festsetzungsfinanzamt. Dort machen Sie sich mit den einzelnen Arbeitsbereichen, den Arbeitsabläufen und dem Zusammenwirken der einzelnen Stellen vertraut. Dabei stehen die praktischen Tätigkeiten als Sachgebietsleitung im Vordergrund.
Theoretische Einweisung:

Ein Grundinteresse vorausgesetzt, erwerben Sie bei uns alle Kenntnisse, die Sie brauchen: In drei Studienabschnitten (sog. A-, B- und C-Lehrgänge) an der Bundesfinanzakademie (BFA) in Brühl und Berlin vermitteln wir Ihnen neben der Fachkompetenz die methodische, soziale, wirtschaftliche und internationale Kompetenz für einen erfolgreichen Start als Führungskraft in der Finanzverwaltung.

 

 

Ich habe die Finanzverwaltung mitsamt ihren Persönlichkeiten als moderne Verwaltung kennengelernt, die sich immer weiter verjüngt, professionalisiert, digitalisiert und dabei immer den Menschen im Fokus hat!

Maximilian P.

Referent im Ministerium der Finanzen

 

Perspektiven

Die Finanzverwaltung bietet Ihnen viele Möglichkeiten, eine Tätigkeit auszuüben, die Ihnen Freude macht und Sie weiterbringt. Sie starten in der Regel als Sachgebietsleiterin oder -leiter in einem Festsetzungsfinanzamt und übernehmen Führungsfunktionen in unterschiedlichen Arbeitsgebieten.

Gehen Sie Ihren individuellen Karriereweg in der Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen! Ihre möglichen Stationen und Ziele könnten sein:
  • Führungskraft in einem Finanzamt

    Ihr Fokus: Personalführung und Erarbeitung von Fachthemen

  • Dozentin bzw. Dozent an der Hochschule für Finanzen

    Ihr Fokus: Steuerrechtliche Wissensvermittlung

  • Referentin bzw. Referent in der Oberfinanzdirektion

    Ihr Fokus: Personalführung und Ausarbeitung fachlicher Themen

  • Referentin bzw. Referent im Ministerium der Finanzen

    Ihr Fokus: Ausarbeitung fachlicher Themen und Fragestellungen auf ministerieller Ebene

  • Führungskraft bei einer Oberbehörde

    Ihr Fokus: Personalführung und Erarbeitung von Fachthemen

     

Das Spektrum an unterschiedlichen Tätigkeiten innerhalb der Finanzverwaltung ist unheimlich groß. Dabei gibt es auch Tätigkeitsfelder, die man auf den ersten Blick nicht vermuten würde. Es geht nicht nur um den Bereich Steuerrecht. Es gibt auch Stellen, bei denen Strafrecht, Mietrecht, Arbeitsrecht oder Vergaberecht an der Tagesordnung sind. Diese Stellenvielfalt macht aus meiner Sicht die Finanzverwaltung zu einem attraktiven Arbeitgeber.

Henning N.

Jurist in der Groß- und Konzernbetriebsprüfung Düsseldorf 

 

Kontakt

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an ‒ wir helfen gerne weiter!

Recruiting-Team
0211 4972-1323
fuehrungskraft@fv.nrw.de

 

Das Bewerbungsportal finden Sie unter: www.führungskraft-im-finanzamt.de
Weitere aktuelle Infos rund um die Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen erhalten Sie unter: www.finanzverwaltung.nrw.de

Downloads

Broschüre: "Führungskräfte für die Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen" ↓

Broschüre: "Das Personalentwicklungskonzept der Finanzverwaltung" ↓

 

Ich würde anderen Juristinnen und Juristen empfehlen, hier zu arbeiten, weil sie neben einem sicheren Job, netten Kollegen und moderaten Arbeitszeiten im Vergleich zur freien Wirtschaft ein sehr breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten haben.

Pia G.

Führungskraft im Finanzamt Iserlohn 

FAQ – Führungskraft in der Finanzverwaltung 

Werde ich als Führungskraft verbeamtet?

Ja. Nach der Probezeit werden Sie in der Regel auf Lebenszeit verbeamtet.

Bekomme ich während der 12-monatigen Einführungszeit eine Vergütung?
Selbstverständlich! Wir zahlen Ihnen von Beginn an Ihr volles netto Einstiegsgehalt von ca. 3.550,– Euro (Besoldungsgruppe A 13 - Single, kinderlos, Steuerklasse I, Regelsatz Krankenversicherung; Stand Januar 2021).
Kann ich das Assessment Center mehrfach absolvieren?

Ja. Sollten Sie uns beim Auswahlverfahren keine Zusage erhalten, können Sie das Assessment Center Verfahren einmalig, frühestens nach drei Jahren, wiederholen. Vorher müssen Sie das kognitive Testverfahren erneut erfolgreich bestehen.

Wie sieht es in der Finanzverwaltung mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf aus?

Als moderne Verwaltung ist es für uns selbstverständlich, unsere Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen. Wir bieten Ihnen eine flexible Arbeitsgestaltung, Homeoffice-Zeiten und Möglichkeiten der Teilzeitbeschäftigung.